Die neue Vorstandsregie (v.l.): Uwe Gettkandt, Joseph (Oscar) Büscherhoff, Jens Schröder, Frank Wohlbrecht und Joseph Imholte.:: Quelle: www.nwzonline.de - Bild: Hans Passmann

Neuer Vorsitzender will Verein neu strukturieren

Der Sport- und Turnverein (STV) Barßel hat seine Vorstandsriege neu besetzt. Der neue Mann an der Spitze ist Uwe Gettkandt. Er ist Nachfolger von Heinz-Bernd Bürmann, der nach vierjähriger Amtszeit auf der 71. Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Clubhaus nicht wieder für das Spitzenamt kandierte.

Neuer zweiter Vorsitzender ist Joseph Imholte und dritter Mann Joseph (Oscar) Büscherhoff. Die Kassengeschäfte führt Jens Schröder. Frank (Flitsche) Wohlbrecht ist der neue Sportwart des rund 440 Mitgliederstarken Clubs. Einen Schriftführer gibt es im neuen Vorstand nicht mehr.

Mit seinem sportlichen Angebot gehört der STV Barßel zu einem der attraktivsten Vereine im Umkreis und in der Gemeinde Barßel. Dennoch hat der Verein einige Sorgen. Sportlich droht der Ersten-Herren-Fußballmannschaft der Abstieg aus der Bezirksliga. Zum anderen schiebt der Club einen Schuldenberg von rund 139 000 Euro vor sich her. Gleichwohl konnte der Vorstand im vergangenen Jahr rund 7000 Euro Schulden abbauen. „Das ist eigentlich zu wenig. Die finanzielle Situation des Vereins muss sich verbessern“, mahnte der ehemalige Vorsitzende und ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Barßel, Johannes Budde.

„Das ist wohl richtig, aber man muss auch den Gegenwert des Clubhauses sehen, das in den vergangenen Jahren mit erheblichen Mitteln vollständig saniert und modernisiert wurde“, entgegnete Kassenwart Schröder. „Zudem schlug sich in der Kasse eine Nachzahlung an Körperschaftssteuern für die Jahre 2014 bis 2017 in Höhe von rund 8400 Euro an das Finanzamt Cloppenburg negativ nieder.“

„Natürlich muss ein höherer Schuldenabbau erfolgen. Daran werden wir arbeiten. Aber nicht nur daran, sondern an der ganzen Struktur des Vereins“, sagte der 67-jährige neue Vorsitzende. Gettkandt will weg vom Bezahlfußball und das Vereinsleben stärken. Unter seiner Federführung wird es eine Budgetierung für alle Abteilungen geben. „Wir haben nicht nur Fußball im Sportangebot, sondern auch andere Sportarten. Gleichwohl kann ich mir ein zweckgebundenes Sponsoring vorstellen“, sagte er.

Weiter möchte Gettkandt einen Aufsichtsrat beziehungsweise einen Beirat im Verein installieren. Zudem muss die Satzung überarbeitet werden. „Geben Sie dem Vorstand 100 Tage und dann wird es eine erste Wasserstandsmeldung unserer Arbeit abgeben“, appellierte Gettkandt an die Mitglieder.

Rund lief es in den anderen sportlichen Bereichen. Das ging aus den Berichten der einzelnen Abteilungen hervor. Zahlreiche Meisterschaften verbuchten die Sportler der Leichtathletikabteilung. Erfolgreichste Athletin in der Leichtathletikabteilung war Mareike Maß mit mehreren Titeln auf Bezirks- und Landesebene und bei den Norddeutschen Meisterschaften.

Quelle:
www.nwzonline.de(09.04.2018)
Neuer Vorsitzender will Verein neu strukturieren

  • General-Anzeiger, 10. April 2018: STV Barßel Jahreshauptversammlung
   
© Sport- und Turnverein(STV) Barßel e.V.