Aufgrund der Änderung der niedersächsischen Corona-Verordnung sind ab dem 02.11.2020 alle Angebote des Freizeit- und Amateursportes verboten. Diese Verordnung gilt bis zum 30.11.2020.

Liebe Leichtathleten bleibt gesund!

Im Dezember kann es hoffentlich weitergehen.

Alfred Maaß

Abteilungsleiter

Wegen des Infektionsgeschehens findet in diesem Winter kein Hallentraining statt. Alle Trainingstermine finden auf dem Sportplatz beim Schulzentrum statt. Kommt in angemessener Trainingskleidung! Regenjacken nicht vergessen!

Wann: Ab dem 22.10.2020

Montags:

18 bis 19 Uhr

19 bis 19.30 Uhr

Athletiktraining für alle

Powertraining für Wettkämpfer und zukünftige Wettkämpfer

Mittwoch:

18 bis 19.30 Uhr

Wettkampftraining nach Absprache

Freitag:

17 bis 18.30 Uhr

Wettkampftraining nach Absprache

Alle Sportlerinnen und Sportler müssen auf dem Sportplatz unbedingt die folgenden Regeln einhalten:

  • Ausreichend Abstand halten zu allen, die nicht zum eigenen Hausstand gehören

  • kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen

  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

  • Desinfektionsmittel für Wurfgeräte ist vorhanden

  • eigene Mittel zur Handdesinfektion mitbringen

  • Mund- und Nasenbedeckung für Notfälle bereithalten

  • Einzeln zum Wartebereich kommen, Sporttaschen mit zwei Meter Abstand ablegen

  • Keine Zuschauer! (Auch begleitende Eltern bitte möglichst draußen warten oder mit großem Abstand zum Sportgeschehen)

Es wird eine Gesundheitsabfrage vorgenommen!

Keine Teilnahme mit Corona-ähnlichen Krankheitssymptomen!

Eure Kontaktdaten müssen festgehalten werden.

Lea Schlump und Alfred Maaß starteten bei den nachgeholten Landesmeisterschften ihrer Altersklassen.

Lea Schlump hatte sich für die Landesmeisterschaften im Hammerwurf qualifiziert. Diese fanden in Hannover statt. Es herrschte gutes Leichtathletikwetter mit allerdings störenden Windböen. Erschwerend wirkte es sich aus, dass es der erste Wurfwettbewerb von Lea seit dem August 2019 war - und das gleich bei Landesmeisterschaften. Nach zwei guten Versuchen beim Einwerfen eröffnete Lea den Wettbewerb mit einer 22er Weite. Im zweiten Versuch konnte sie sich auf 23,10m steigern. Dann machte sich die fehlende Wettkampfpraxis bemerkbar und Lea konnte ihre Weite nicht mehr verbessern. Dennoch reichte diese Weite für einen Platz auf dem (virtuellen) Siegertreppchen. Platz drei bedeutete die bisher beste Platzierung für Lea bei Landesmeisterschaften. Bedingt durch die gegenwärtige Situation konnten allerdings keine Siegerehrungen durchgeführt werden.

Alfred Maaß startete bei den Seniorenmeisterschaften in Zeven. Auch für ihn war es der erste Wettkampf in diesem Jahr. Ungewohnt viele Fehlversuche und auch ein völlig misslungener Wurf waren die Folge. Erst im fünften Versuch flog der Diskus auf die Weite von 39,03m. Der sechste und letzte Durchgang brachte mit einer 38er Weite noch einen versöhnlichen Abschluss eines schwierigen Wettkampfes. Mit der Weite von 39,03m belegte auch er den dritten Platz in der Gesamtwertung.

Trainingsbeginn Leichtathletik

Ab dem 22.06.2020
Sportplatz beim Schulzentrum
18.00 bis 19.00 Uhr

Alle Sportlerinnen und Sportler müssen auf dem Sportplatz unbedingt die folgenden Regeln einhalten:
  • ausreichend großer Abstand zwischen allen Personen (mind. zwei Meter), die nicht zum eigenen Hausstand gehören

  • bei Läufen je nach Intensität 10 bis 30 Meter Abstand halten

  • kontaktfreie Durchführung aller sportlichen Betätigungen

  • konsequente Einhaltung von Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen

  • eigene Mittel zur Handdesinfektion mitbringen

  • Mund- und Nasenbedeckung für Notfälle bereithalten

  • Einzeln zum Wartebereich kommen, Sporttaschen mit zwei Meter Abstand ablegen

  • Keine Zuschauer! (Auch begleitende Eltern bitte möglichst draußen warten oder mit großem Abstand zum Sportgeschehen)

Es wird eine Gesundheitsabfrage vorgenommen!

Alle Kinder mit Krankheitssymptomen ähnlich Corona dürfen nicht am Training teilnehmen.

Kontakt: Alfred Maaß 04499 1747

Angelika Bartjen, Rolf Klähren und Heinz-Hermann Thelken starteten bei der Nacht von Groningen.

Heinz-Hermann hatte sich die Zehn-Meilen-Strecke ausgesucht und Angelika und Rolf nahmen die Halbmarathonstrecke in Angriff. Bei den Strecken handelt es sich um einen Rundkurs in der Innenstadt von Groningen, der je nach Streckenlänge mehrmals durchlaufen werden musste. Start war um 21 Uhr am Ossenmarkt im Zentrum. Bei ca. 7 Grad und teilweise sehr böigem Wind blieb es zum Glück während der Laufwettbewerbe trocken.

Heinz-Hermann erreichte nach 1:15:13 Stunden das Ziel und konnte zum dritten Mal in Folge seine Altersklasse gewinnen. Seine Zeit bedeutete für ihn gleichzeitig eine persönliche Bestzeit bei diesem Wettbewerb.

Rolf lief nach 2:07:13 Stunden ins Ziel und wurde in seiner Altersklasse neunter.

Angelika lief nach 2:10:37 Stunden über die Ziellinie und wurde mit dieser Zeit dritte in ihrer Altersklasse.

Zur Internetseite von: Nacht von Groningen.

   

Leichtathletik

Abteilungsleiter

Alfred Maaß

Tel.: 04499 17 47
E-Mail

© Sport- und Turnverein (STV) Barßel e. V. * Feldstraße 1 * 26676 Barßel