Nationales Pfingstsportfest in Zeven

Mareike Witte und Lea Schlump starteten beim 58. Nationalen Pfingstsportfest in Zeven.

Mareike war zuerst mit dem Vorlauf über 200m dran. Nach einem runden Lauf konnte sie Platz zwei belegen und erreichte mit ihrer Zeit den B-Endlauf. Dort konnte sie sich noch einmal steigern und lief in 26,41 Sekunden als Dritte ins Ziel.

Zwischenzeitlich fand der Hammerwurf statt. Lea musste als W14 bei der U18 starten. Dort schleuderte sie den Hammer im vierten Versuch auf 26,18m. Das war eine neue persönliche Bestleistung, Platz zwei und zugleich ein neuer Kreisrekord in den Klassen W14, U16 und U18.

Mareike machte den Abschluss mit dem Diskuswerfen. Gleich im ersten Versuch flog der Diskus auf 39,27m. Weiter ging es an diesem Tag nicht mehr und Platz vier war das Ergebnis.

Am Samstag startete Lea Schlump beim Klaus-Beyer-Werfertag in Holtland. Mit der Kugel gelang ihr gleich eine persönliche Bestleistung. Mit gestoßenen 7,20m belegte sie Platz 2. Noch besser klappte das Hammerwerfen. Hier schleuderte sie das Wurfgerät auf 25,86m. Das war nicht nur eine neue persönliche Bestleistung sondern ist auch ein neuer Kreisrekord im Hammerwurf der W 14.

In Celle fanden die Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Senioren und Seniorinnen statt. Störende böige Winde, besonders als Gegenwind auf der Zielgeraden ließen keine besonderen Zeiten zu. Mareike Witte hatte sich ein anspruchsvolles Wettkampfprogramm vorgenommen. Es ging mit dem Diskuswerfen los. Gleich im ersten Versuch schleuderte sie den Diskus auf 38,84 m. Diese Weite vermochte keine der anderen Starterinnen zu übertreffen und Titel Nummer 1 war errungen. Dann folgte der 200m Lauf. Mareike lief gleich vorne und verwies die Konkurrenz auf die Plätze. Titel Nummer 2 in 26,79 Sekunden war der Lohn eines gelungenen Laufes.

Mareike Witte, Celle 2019

Am Sonntag ging es mit dem 100m Lauf weiter. Nach einem ordentlichen Start lief Mareike als Erste nach 13,37 Sekunden ins Ziel: Titel Nummer 3. Über 4 x 100m besteht eine Startgemeinschaft in der W30 mit Jahn Brinkum und SV Friedrichsfehn. Mareike lief in dieser Staffel die Gegengerade. Mit leichtem Vorsprung konnte sie den Staffelstab übernehmen und baute diesen Vorsprung weiter aus. Die Kurven- und Schlussläuferinnen verteidigten ihre Führung bis ins Ziel. Platz 1 in 54,57 Sekunden und Titel Nummer 4 für Mareike waren das Ergebnis eines gelungenen Staffeleinsatzes.

Alfred Maaß startete beim Diskuswerfen. Mit einem guten ersten Versuch warf er den Diskus auf 40,04m und führte damit den Wettkampf an. Später konnte nur noch ein anderer Werfer diese Weite übertreffen und Alfred wurde Zweiter.

Weser-Ems Meisterschaften der Aktiven in Oldenburg

Mareike Witte startete bei den Meisterschaften der Frauen-Hauptklasse in Oldenburg. Als Titelverteidigerin im Diskuswerfen wurde sie ihrer Rolle gerecht und konnte trotz zwischenzeitlicher Regenfälle souverän ihren ersten Titel mit 37,88m erreichen. Dann folgte der Vorlauf über 100m. Als zweite qualifizierte sie sich für den Endlauf. Auch dort konnte sie in 13,11 Sekunden den zweiten Platz erringen. Den Abschluss ihres Wettkampftages bildete der 200m-Lauf. Mareike übernahm schon in der Kurve die Führung und konnte ihren Vorsprung auf der Zielgeraden halten. Lohn der Anstrengung war Titel Nummer Zwei in 26,75 Sekunden.

Maren Wallschlag nahm zum ersten Mal an Meisterschaften teil. Sie erreichte dreimal das Finale und belegte Platz 5 im 100m-Lauf, erreichte Platz 6 im Weitsprung und konnte sich auch im Kugelstoßen über Platz 5 freuen.


Die komplette Ergebnisliste der Bezirksmeisterschaft Einzel vom 12.05.2019 ist auf der Homepage vom Niedersächsischer Leichtathletik Verband e. V. - Bezirk Weser-Ems Online.

Am Sonntag fanden die Bezirksmeisterschaften der Senioren in Papenburg statt. Leider beeinträchtigte ein kalter, böiger Wind die Leistungen. Für den STV Barßel starteten Mareike Witte und Alfred Maaß. Besonders erfolgreich war Mareike Witte. Gleich beim ersten Einsatz im 100m-Lauf holte sie sich die Bezirksmeisterschaft. Zwar war der Start noch nicht erstklassig, aber mit einem starken Lauf konnte sie sich noch ganz nach vorne kämpfen und in 13,08 Sekunden Platz 1 erreichen. Dann folgte der Diskuswurf. Hier beherrschte sie die Gegnerinnen und gewann souverän mit 37,50m ihren zweiten Titel. Den Abschluss bildete der 200m-Lauf. Nach einem guten Kurvenlauf musste sie auf der Zielgeraden mächtig auf die Zähne beißen, um die Konkurrenz in Schach zu halten. Lohn der Mühe war Platz 1 in 26,96 Sekunden und Titel Nummer drei.

Alfred Maaß hatte beim Diskuswerfen zuerst mehr Mühe als erwartet. Nach einem misslungenen ersten Versuch und einem ungültigen zweiten Wurf konnte er sich aber mächtig steigern und ließ mit zwei 40er Würfen die Gegner hinter sich. 40,20m und Platz 1 hieß das Ergebnis.

Schlump schlägt Konkurrenz

werfertag delmenhorst 2019

Tolles Trio: Lea Schlump, Mareike Witte und Alfred Maaß (von links)
Bild: STV Barßel

Späte Bestleistungen beim Frühlingswerfertag und ein hammermäßig schöner Erfolg im Hammerwurf: Die Leichtathleten Lea Schlump, Mareike Witte und Alfred Maaß (alle STV Barßel) haben vor Kurzem in Delmenhorst geglänzt. Eingebunden in den Werfertag waren bei sonnigem Wetter die Bezirksmeisterschaften im Hammerwurf.

Lea Schlump kam im Kugelstoßen der Altersklasse U-16 im letzten Versuch zu einer persönlichen Bestleistung: 6,75 Meter (Platz fünf). Im Hammerwerfen wurde sie dann laut Alfred Maaß Bezirksmeisterin. Diesmal war sie im ersten Versuch nicht zu schlagen: 25,17 Meter sicherten ihr Rang eins. Mareike Witte brauchte im Diskuswerfen der Frauen etwas, um aufzutrumpfen, aber ihr bester Versuch im fünften Durchgang (37,64 m) reichte zum Sieg. Den fuhr auch Alfred Maaß im Diskuswerfen der M-60 ein. In einem konstanten Wettkampf landete sein weitester Wurf bei 37,99 Metern.

Text: Nordwest-Zeitung(Steffen Szepanski) - 28.03.19

   

Leichtathletik

Abteilungsleiter

Alfred Maaß

Tel.: 04499 17 47
E-Mail

© Sport- und Turnverein (STV) Barßel e. V. * Feldstraße 1 * 26676 Barßel