gingen sie bedröppelt vom Platz, unsere Spieler der ERSTEN. Gerade eben im Pokal in Mehrenkamp ausgeschieden, viel gelaufen und gekämpft – aber am Ende stand ein 0:3 gegen den SV der Friesoyther Vorortler.

Gewonnen und verloren, wird immer zwischen den Ohren“ - sagte der gute „alte“ Olli Kahn einmal. Recht hat er. Unsere Jungs ließen nichts an Einsatzwillen und Laufbereitschaft vermissen - aber es hat nicht sollen sein. Ob es an der Umstellung durch einige verletzte Spieler lag oder der Druck durch den Klassenunterschied an den Spielern nagte – das wird mit Sicherheit Fred Niederstraßer beim nächsten Training mit unseren Jungs aufarbeiten. Viel Zeit bleibt nicht, denn am Sonntag wird in Sevelten um 15:00 Uhr das nächste Match angepfiffen. In der Kreisliga./p>

Auch Sevelten, der Bronzemedaillengewinner von 1989 im bundesweiten Wettkampf Unser Dorf soll schöner werden, ist mal einen Sonntagsausflug wert.

Wir sehen uns.

 

Andreas Brehme

Ach ja, wie sagte doch Andy Brehme einmal sehr treffend….,

Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß!

 

Uwe Gettkandt
16.08.18

   
© Sport- und Turnverein (STV) Barßel e. V. * Feldstraße 1 * 26676 Barßel