meinte deren Teammanager W. Schulte im Generalanzeiger (S.23 vom 22.06.18):
Das sieht ein bisschen wie gewollt aus. Viel besser hätte es uns nicht treffen können. Das wird auch eine Standortbestimmung sein. Die Hütte wird voll sein. Ich rechne mit 500 bis 700 Zuschauern, wenn nicht mehr.“

Nils Büscherhoffsollte sich bewahrheiten, was unser Sportwart Flitsche im Vorfeld von sich gab.

„Ein ganz feiner Kerl, unheimlich ehrgeizig im Training und im Spiel.

Er gibt für sich und die Mannschaft immer alles, muss nicht im Mittelpunkt stehen und ist vor allem offen, ehrlich und direkt.”

Er muss es wissen, unser Sportwart. 18 Spiele haben sie zusammen gearbeitet.

Neulich …, beim Schnack mit Fred,
dem neuen Cheftrainer der Ersten …

Fred Niederstraßer

… war viel los im Clubhaus – Jugendobmann und ein paar Jugendtrainer und fast der gesamte Vorstand gaben sich ein Stelldichein und besprachen die alte und neue Saison.

Fred, geboren am 12.04.1970 in Westerstede, just an dem Tag, an dem Joschka Fischer 22 wurde, nippte an seinem Mineralwasser und stand zu einem Plausch zur Verfügung.

„Ich muss mir ein Bild von der Mannschaft machen und sicher sein, wer bei uns in der nächsten Saison spielt und zur Verfügung steht.“ Die Tatsache, dass der STV vom >Bezahlfußball< abrückt und verstärkt auf Barßeler Jungs zurückgreifen wird, kommt seiner Philosophie sehr entgegen.

Sebastian Schlumbergerseine Spieler sind schon längst geduscht, da hat er Zeit für mich, der Spielertrainer des STV, der in der neuen Saison 17/18 bei unserer Ersten das Sagen hat. Und zu sagen hat er viel, der Elfmeterschütze, der seiner Mannschaft vor zwei Stunden das zwischenzeitliche 1:0 gegen Hansa Friesoythe bescherte.

  • Diese Drei sorgten für Ordnung neben dem Platz
gab es von Seiten der Werderaner nur positive Reaktionen.

Ihr Bus war pünktlich, das Stadion bestellt und die Barßeler Zuschauer kamen in Scharen.

Obwohl das Schützenfest in Barßelermoor zeitgleich stattfand, ließen es sich viele Einheimische nicht nehmen, beim Fußballfest des STV dabei zu sein.

Nun, die Bremer nahmen einen 5:1 Sieg mit in das am Montag stattfindende einwöchige Trainingslager in Dinklage.

   
© Sport- und Turnverein(STV) Barßel e.V.