20.08.17 von: Fred Niederstraßer, Cheftrainer der U17-Mannschaft

Nach dem 1:1 am vergangenen Samstag gegen die JSG Saterland ging es für die U17 des STV Barßel am gestrigen Samstag nun zum ersten Auswärtsspiel nach Bethen. Der dort beheimatete SV hat das erste Spiel mit 4:5 nach 4:1 Führung verloren und stand somit gegen unsere Elf schon unter Zugzwang.

Das Trainerduo Niedertsraßer/Czarnetzki konnte für dieses Spiel auf lediglich 12 Spieler zurückgreifen.

Zwei Spieler fehlten verletzungsbedingt und zwei sind leider immer noch nicht spielberechtigt was, Zitat Fred Niederstraßer: "Ein Unding ist!"

So mussten die verbleibenden 12 Spieler es richten. Und diese machten ihre Sache gut.

Zwar ging der SV Bethen in der sechsten Minuten schon frühzeitig mit 1:0 in Führung, doch man merkte unserer U17 an, dass sie diesen "Weckruf" benötigt hat. Denn von diesem Zeitpunkt an spielte eigentlich nur noch unsere Mannschaft. Sie erspielte sich Chance um Chance und eine wurde dann durch Daniel in der elften Minute zum völlig verdienten 1:1 genutzt.

Leider ließen wir auch in diesem Spiel wieder zu viele Großchancen liegen, so dass es mit einem für den SV Bethen schmeichelhaften 1:1 in die Kabine ging.

In der Halbzeitpause wurde durch Trainer Fred Niederstraßer der Mannschaft vor Augen gehalten, dass sie hier das bessere Team sind, was aber nicht gleichbedeutend mit einem folgenden Sieg ist und sie weiter so konzentriert spielen und arbeiten muss, um tatsächlich hier als Sieger vom Platz zu gehen.

In der zweiten Hälfte kam es wie es in solchen Spielen kommen muss. Unsere Mannschaft ist weiterhin spielbestimmend, erarbeitet sich Chancen, doch das 2:1 erzielt der SV Bethen. In der Folgezeit kämpfte jeder Spieler dafür, dass das Spiel noch gedreht wird, doch diese Bemühungen wurden leider nicht belohnt, auch weil die Kräfte zum Schluss doch schwanden. So endete das Spiel mit einer unglücklichen 1:2 Niederlage der U17.

Trainer Fred Niederstraßer äußerste sich nach dem Spiel wie folgt: "Hut ab vor meiner Mannschaft. Was sie kämpferisch, aber in Teilbereichen auch spielerisch gezeigt hat, fordert Respekt. Wenn man bedenkt, dass wir nur einen Ergänzungsspieler zur Verfügung hatten. Da ärgert es mich doppelt und maßlos, dass zwei Spieler, die seit Mai oder Juni dem Verein angehören, immer noch nicht spielberechtig sind, da es sich bei den beiden Spielern um sehr trainingsfleissige Spieler handelt, die ich sehr gut gebrauchen könnte. Aber auch im heutigen Spiel spiegelten sich Trainingsinhalte auf dem Rasen wieder und bei dem einen oder anderen Spieler ist eine Entwicklung ganz klar zu erkennen. Ich weiß selber, dass Fußball ein Ergebnissport ist und wir sind mit dem Ergebnis heute natürlich nicht zufrieden, da wir ein ganz klares Chancenplus wie auch schon gegen die JSG Saterland auf unserer Seite zu verzeichnen hatten. Deswegen werden wir am Montag im Training an unserer Chancenauswertung arbeiten, da es am Dienstag, aufgrund des Hafenfestes am kommenden Wochenende in Barßel, für die Mannschaft gegen Bösel im Stadion (Anstoß, 19:00 Uhr) schon weitergeht."

Der STV spielte in folgender Aufstellung: Grin, Hinrichs, Knopf, Brake, Wagner, Nazarenus, Massumi, Siefken, Ramenskiy, Wennemann, Nienaber

Auswechslung: Müller für Wagner

Es fehlten: Bouzo, Batal, Ravo, Rami

   

Der Trainer
U17 (B-Junioren):

Fred Niederstraßer

Fred Niederstraßer

Tel.: 01515 - 7712417
--> Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Betreuer:

Hans-Hermann Schultz

Hans-Hermann Schultz
© Sport- und Turnverein(STV) Barßel e.V.