war alles vertreten. 16 U19-Spieler, der 1. und 2. Vorsitzende, der Sportliche Leiter, der „Finanzchef“ und die beiden Trainer. Nach zwei sehr erfolgreichen Spieltagen (4:1 gegen Altenoythe und 5:1 gegen Markhausen) traf man sich am Montagabend um 17:00 Uhr im Clubheim zu einer Aussprache.

Der Vorstand dokumentierte einmal mehr die Bedeutung des TEAMGEDANKENS für eine erfolgreiche Saison und den damit verbundenen und angestrebten Aufstieg. Der Trainer schilderte die Situation aus seiner Sicht und forderte mehr Engagement und Rücksicht im Rahmen des Miteinanders. Einig war man sich sehr schnell, dass der Trainer die Mannschaft stellt und die Verantwortung während der Trainings und Spiele trägt. Sollten Spieler Änderungswünsche haben, so werden diese Künftig über den Kapitän oder in Einzelgesprächen behandelt.

Auf den Schultern unserer U19 –Jungs lastet jetzt schon ein gerüttelt Maß an Pflichten. Sie sind das Aushängeschild der STV-Jugendarbeit. Sie werden zu Hause und auch auswärts stets beobachtet. Sie sind in erster Linie im Jugendbereich die Hoffnungsträger für eine sportlich und menschlich erfolgreiche Zukunft. Ich bin überzeugt, dass dies von allen Anwesenden des Meetings akzeptiert wurde. Die Atmosphäre war stets angenehm und von gegenseitigem Respekt geprägt.

Am Donnerstag geht es nach Bösel . Wir wünschen uns für die Mannschaft ein schönes und erfolgreiches Spiel beim Tabellenzweiten SV Bösel. Die haben zurzeit 4 Punkte und 8:3 Tore, der STV verbucht 6 Punkte und 9:2 Tore.

Macht’s gut Jungs – und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel wünscht sich für Euch

Uwe Gettkandt

P.S.: Donnerstag ist U19 Tag. Begleiten Sie doch unser Team und geben Sie der Mannschaft eine tolle Unterstützung.

   
   
© Sport- und Turnverein(STV) Barßel e.V.